150 g Garnelen

250 g Brokkoli
250 g grüner Spargel
2 Frühlingszwiebeln
Ingwer (1 cm)
1 Knoblauchzehe
1 grüne Chilischote
200 ml Kokosmilch
2 EL Kokosöl
1 TL grüne Currypaste
1 TL Fischsoße
1 TL Limettensaft
Salz, Thai-Basilikum und/oder frische Minze

Gemüse putzen und kleinschneiden. Frühlingszwiebeln getrennt in grün und weiß in feine Ringe schneiden. Ingwer + Knoblauch schälen und klein hacken. Chili waschen, Kerne entfernen, in feine Stücke schneiden (! nicht mit den Fingern in Augennähe kommen).

Gemüse nacheinander in einen Dämpfeinsatz geben oder braten (Brokkoli > Spargel > Spargelköpfe).

Weiße Frühlingszwiebel, Ingwer, Knoblauch und Currypaste mit Öl anbraten, mit Kokosmilch ablöschen, kurz aufkochen. Mit Fischsoße, Limettensaft und Salz abschmecken. Garnelen darin kurz gar ziehen lassen.

Alles vermengen, mit Frühlingszwiebeln und Kräutern vermengen und servieren.

Guten Appetit!


1 Süßkartoffel
1 Pastinake
1 Rote Beete
1 Zucchini
(ggf. 1 Maniok)
Olivenöl, Salz, Pfeffer ·  Gewürze nach Geschmack, z.B. Paprika, Chili, Rosmarin, Thymian, Koriander, Orregano, Muskat, Ingwer (oder Gewürzmischung)

Backofen auf 140 °C (Umluft) vorheizen.

Gemüse putzen und sehr dünn hobeln. Mit Salz, Gewürzen und etwas Olivenöl mischen. Möglichst einzeln auf Backpapier/Backblech auslegen. Bei ca. 45-50 Minuten backen, dabei wenden, je dünner die Scheiben, desto schneller sind die Chipse fertig. Schon leicht gebräunte Scheiben frühzeitig herausnehmen damit nichts verbrennt. Zucchini sind am schnellsten fertig, rote Beete braucht am längsten!

Mit Tsatziki oder anderen Soßen servieren.

Tipp: Ofen zwischendurch kurz öffnen damit die Feuchtigkeit heraus kann.


150 g Blumenkohl
150 g Brokkoli
150 ml Kokosmilch
100 ml Wasser
225 g Garnelen
35 g Butter
15 ml Kokosöl
Salz & Pfeffer & Muskatnuss

Gemüse putzen und kleinschneiden, mit Kokosmilche, Wasser, Kokosöl und 20 g Butter ca. 15 Min. bei kleiner Hitze köcheln.

Garnelen in Butter anbraten. (ggf. nach Geschmack  zusammen mit Knoblauch!)

Gemüsesupe pürrieren, abschmecken, mit gebratenen Garnelen servieren.

Guten Appetit!


125 g Lachs
250 g Blumenkohl
100 ml Kokosmilch
150 ml Wasser
30 g Butter
15 g Kokosöl
Salz & frisch gemahlener Pfeffer

Blumenkohl putzen, klein schneiden, mit Kokosmilch, Butter und Wasser bei geringer Hitze weichkochen. Pürrieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lachs in Kokosöl braten und mit Salz/Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!


Gemüse:
4 Auberginen
1 Blumenkohl
1 Knoblauchzehe
2 EL Apfelessig
3 EL Olivenöl
1 TL Koriandersamen
1 TL Kurkuma
2 TL Zitronensaft
Salz und gemahlener schwarzer Pfeffer

Soße:
3 Tomaten
Petersilie
1 EL Oregano
2 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
Minze und/oder Petersilie zum garnieren

Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen.

Auberginen ganz im Ofen rösten oder unter starker Hitze braten und wenden (ca. 35 Min. bis Schale schwarz ist), Fruchtfleisch herauslösen und am besten über Nacht abtropfen lassen. Am nächsten Tag grob zerteilen, mit gepresstem Knoblauch, Zitronensaft, Essig und 1 TL Salz vermengen, kalt stellen.

Blumenkohl putzen und kleinschneiden, mit Olivenöl, Koranderkörnern, Kurkuma-Pulver, 1 TL Salz und reichlich Pfeffer vermengen, auf Backpapier/Backblech 30 Min. rösten bis er weich und leicht gebräunt ist.

Tomaten klein schneiden und mit Petersilie, Oregano, Olivenöl, Zitronensaft vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gemüse mit Tomatensoße anrichten und mit Kräutern bestreut servieren.

Guten Appetit!


4 Eier
200 g gemahlene Haselnüsse
150 g Blaubeeren
75 ml Öl (Sonnenblumen)
1 Vanilleschote
1,5 TL Backpulver
150 g Erythrit
Prise Salz

Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Blaubeeren waschen.
Eier trennen, Eiweiß steif schlagen.
Eigelb mit Öl, Süßstoff und einer Prise Salz verrühren. Haselnüsse und Backpulver unterheben. Mark einer Vanilleschote und Blaubeeren unterheben und dann den Eischnee.

Teig in kleine Backförmchen füllen und ca. 20-25 Minuten backen.

Guten Appetit!


2 Auberginen
90 ml Olivenöl
2 EL Weißweinessig
3 Knoblauchzehen
1 Chilischote
8 g Minze
8 g Koriandergrün
8 g Dill
1 TL Zitronensaft
Salz & frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Backofen auf 210 °C (Umluft) vorheizen.

Auberginen in große Stücke schneiden, mit der Hälfte des Öls, 1/2 TL Salz und etwas Pfeffer vermengen. Auf einem Backblech bzw. Backpapier auslegen. ca. 35 Minuten backen bis sie dunkelbraun sind, zwischendurch wenden. Dann abkühlen lassen.

Restliches Öl erwärmen, Knoblauch in dünnen Scheiben darin ganz kurz braun rösten, dann abtropfen und ein wenig salzen.

Knoblauch-Öl als Brotaufstrich oder fürs Nudelgericht verwenden.

Auberginen mit Essig, kleingeschnittener Chili (ohne Kerne) und Knoblauch vermengen. Möglichst frische Kräuter kleinschneiden und darüber streuen und warm oder kalt servieren.

Guten Appetit!


Kuchenboden:
1 kg Äpfel
20 g Erythrit
10 g Butter
Saft 1/2 Zitrone
1 TL Zimt
Messerspitze Salz

Streusel:
150 g weiche Butter
140 g Dinkelmehl
90 g Haferflocken
80 g Erthrit
Mark einer Vanilleschote

Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Äpfel putzen, entkernen, klein schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Apfelstücke, Zimt und Süßstoff in Butter etwas bissfest rührbraten (ca. 15 Min.).

Für die Streusel Butter mit Dinkelmehl, Haferflocken und Erythrit so lange kneten bis Streusel entstehen.

Form einfetten, erst die Äpfel, dann die Streusel darauf verteilen, im Backofen ca. 50 Minuten backen bis die Streusel etwas braun werden.

Guten Apetit!


2 Saiblingsfilets
1 Knoblauchzehe
1 cm frischer Ingwer (geschält)
20 g Kokosöl
Salz 6 frischer grüner Pfeffer, gemahlen

400 g Lauch
2 Schalotten
100 ml Gemüsebrühe
100 ml Kokosmilch
1 TL Leinsamenmehl
geriebene Schale einer halben Zitrone
1 EL Kokosöl
Salz, frisch gemahlener grüner Pfeffer, Cayenne (nach Geschmack)

Ingwer und Knoblauch schälen, klein würfeln, im heißen Kokosöl anbraten. Fischfilets dazugeben und 2-3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lauch putzen, in Ringe schneiden. Zwiebeln schälen und klein hacken, unbehandelte Zitrone heiß waschen, Schale abreiben.

Zwiebeln glasig dünsten, Lauch dazugeben, mit Brühe ablöschen, ca. 5 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse bissfest ist und die meiste Flüssigkeit verkocht. Kokosmilch einrühren, Leinsamenmehl als Bindemittel einrühren, kurz aufkochen.

Mit Zitronensaft, geriebener Schale, Salz, Pfeffer und ggf. Cayenne-Pfeffer abschmecken.

Guten Apetit!


Rührei (4 Personen):
8 Eier
200 g Zucchini
1 rote Paprika
60 g Rauke
175 g Krabben

Pesto:
2 EL Pinienkerne
50 g getrocknete Tomaten
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
etwas Zitronensaft. Salz, frischer Pfeffer

Pesto: Pinienkerne ohne Fett anrösten bis sie leicht bräunen, dann abkühlen lassen. Kerne mit Knoblauch, Tomaten, Öl und Zitronensaft fein pürieren, ggf. etwas Wasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Paprika und Zucchini putzen und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebel putzen und grün und weiß separat in Ringe schneiden. Paprika, Zucchini und die weißen Frühlingszwiebelringe in Öl anbraten.

Verrührte Eier darübergeben und stocken lassen, wenden.

Rührei mit Krabben, Salat und Frühlingszwiebelgrün anrichten.

Guten Apetit!


© Dunja Krieger · 2021 · m. 0162-9599940